SFC Energy AG05
19.07. 21:55 20,100€ -1,23%
16.05. 07:30

EQS-News: SFC Energy AG mit Rekordergebnissen im ersten Quartal 2023 (deutsch)


SFC Energy AG mit Rekordergebnissen im ersten Quartal 2023

^
EQS-News: SFC Energy AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
SFC Energy AG mit Rekordergebnissen im ersten Quartal 2023

16.05.2023 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

SFC Energy AG mit Rekordergebnissen im ersten Quartal 2023

* Konzernumsatz erhöht um 53,3 % auf TEUR 27.454 (Q1/2022: TEUR 17.905)

* EBITDA bereinigt steigt signifikant um 313,8 % auf TEUR 3.347 (Q1/2022:
TEUR 809)

* EBITDA-Marge bereinigt erhöht auf 12,2 % (Q1/2022: 4,5 %)

* Wachstum in Nordamerika um 85,6 % ggü. Vorjahr

* Auftragsbestand steigt zum 31. März 2023 auf TEUR 81.616 (31.12.2022:
TEUR 74.176)

Brunnthal/München, Deutschland, 16. Mai 2023 - Die SFC Energy AG ("SFC",
F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und
Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile
Hybrid-Stromversorgungslösungen, veröffentlicht heute ihre Zahlen für das
erste Quartal 2023.

Vorstandsbericht

Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: "Wir freuen uns über das beste
erste Quartal unserer Unternehmensgeschichte. Es ist uns gelungen, erneut
kraftvoll operativ zu wachsen und gleichzeitig unsere Profitabilität
signifikant zu steigern. Das ist auch ein wesentliches Element unserer
Differenzierung im Sektor - wir kombinieren ambitioniertes Wachstum mit
einer stabilen und kontinuierlichen Verbesserung der Ertragslage. Diesen
eingeschlagenen Weg, den wir bislang als einziges Unternehmen in der Branche
gehen, setzen wir fort.

Das starke organische Wachstum im ersten Quartal resultiert aus einer
weltweit anhaltend wachsenden Nachfrage nach Brennstoffzellenlösungen und
einer zunehmenden Marktdurchdringung unserer Produkte. Dies basiert auf den
Annahmen eines konstant steigenden (netzfernen) Energiebedarfs, einer
anhaltenden Motivation von Gesellschaft und Politik die Abhängigkeit bzw.
den Einsatz von fossilen Energieträgern zu reduzieren und der zur Erreichung
von langfristigen Klimazielen notwendigen und rasant wachsenden weltweiten
Akzeptanz nachhaltiger grüner Energietechnologien. Die Entspannung in den
globalen Lieferkettenengpässen sowie die im Geschäftsjahr 2022 umgesetzte
Preisanpassung unserer Produkte sorgte für eine spürbare Steigerung der
Profitabilität.

Im ersten Quartal konnten wir wichtige Meilensteine unserer
Wachstumsstrategie sowohl für die technologische als auch regionale
Ausweitung unseres Geschäfts realisieren. Die Wachstumsgeschwindigkeit in
den USA ist enorm, in Europa und Kanada vergleichbar erfreulich. In Asien
sehen wir noch Nachwirkungen der Pandemie bei unseren Business Development
Aktivitäten und auch Projektverschiebungen in Singapur. Nicht zuletzt
aufgrund des schon bestehenden Auftragsbestandes aus Indien können wir
jedoch für 2023 auch in Asien von erheblichem Wachstum ausgehen.

Mit dem Aufbau der Fertigung in Indien sind wir auf Kurs. Ein erster
Großauftrag der indischen Armee wurde im März erteilt und weitere Projekte
sind in der Pipeline.

Den Aufbau der Produktionskapazitäten am Standort in Brunnthal haben wir
weitestgehend abgeschlossen. Am rumänischen Standort Cluj gibt es noch
Verzögerungen aufgrund ausstehender Genehmigungen bei den Umbaumaßnahmen.

Eine besondere Bereicherung für unser Unternehmen ist der Ende März
vereinbarte Technologietransfer im Bereich der
Direkt-Methanol-Brennstoffzellen (DMFCs) und die Fortführung der
jahrzehntelangen Entwicklungspartnerschaft für Wasserstoff-Produkte mit
Johnson Matthey (JM). Mit der Übernahme von Anlagen und Technologie von JM
zur Herstellung von Membran-Elektroden-Einheiten (MEAs) für
Direktmethanol-Brennstoffzellen (DMFCs) erweitern wir unsere Kernkompetenz
um einen zentralen Baustein. Mit diesem Schritt sichern wir bei DMFCs die
Markt- und Technologieführerschaft und auch die Lieferkette ab.
Mittelfristig erwarten wir hier erhebliche Kostenvorteile. Bei
Wasserstoff-Brennstoffzellen ist JM ein idealer Partner. Gemeinsam
beschleunigen beide Unternehmen damit die Entwicklung von leistungsfähigen
und kostengünstigen Kernkomponenten. Der geplante neue Entwicklungs- und
Produktionsstandort in UK ist ein wesentlicher Mosaikstein dafür.

Insgesamt sind wir mit dem Geschäftsverlauf im ersten Quartal äußerst
zufrieden und spüren die anhaltende Dynamik der Nachfrage in beiden
Segmenten Clean Energy und Clean Power Management. Im Jahresverlauf erwarten
wir eine weiter steigende Nachfrage in den wesentlichen regionalen Märkten,
wobei deutliche Wachstumsimpulse aus Nordamerika zu erwarten sind. Die
Verstärkung unserer Präsenz auf dem bedeutenden US-Markt ist daher für die
zweite Jahreshälfte geplant. Wir werden alles daransetzen, sowohl unsere
regionale Ausweitung als auch unseren Technologievorsprung weiter zu
beschleunigen."

Auftrags- und Umsatzentwicklung

Die Auftragseingänge betrugen im Berichtszeitraum TEUR 34.809. Entsprechend
erhöhte sich der Auftragsbestand zum 31. März 2023 auf TEUR 81.616 (31.
Dezember 2022: TEUR 74.176).

Im Zeitraum 1. Januar bis 31. März 2023 erwirtschaftete der SFC Energy
Konzern ein signifikantes Umsatzwachstum von 53,3 % auf TEUR 27.454
(Q1/2022: TEUR 17.905). Diese positive Entwicklung resultiert aus einem
starken organischen Wachstum sowohl des Segments Clean Energy als auch des
Segments Clean Power Management. Regional betrachtet lieferte Nordamerika
mit einem Plus von 85,6 % das stärkste Umsatzwachstum. Der Umsatzbeitrag der
Region Nordamerika am Konzernumsatz stieg deutlich auf 50,5 % (Q1/2022: 41,8
%).

Umsatz nach Segmenten in TEUR Q1/2023 Q1/2022
Clean Energy 17.764 12.279
Clean Power Management 9.690 5.627
Gesamt 27.454 17.905
Segmententwicklung

Der Umsatz im Segment Clean Energy erhöhte sich im ersten Quartal um 44,7 %
auf TEUR 17.764 im Vergleich zu TEUR 12.279 im Vorjahresquartal. Die
Umsatzerlöse von Brennstoffzellenlösungen für industrielle Anwendungen, die
den größten Beitrag zum Segmentumsatz leisteten, nahmen im Berichtsquartal
erneut deutlich zu. Der Umsatz mit Industriekunden des Segments ist im
Vorjahresvergleich um ca. 75 % gestiegen. Demgegenüber blieb der Umsatz mit
Kunden aus dem Bereich öffentliche Sicherheit sowie aus dem Bereich für
private Anwendungen unter dem Vorjahresniveau. Das Segment Clean Energy,
dessen Anteil am Konzernumsatz im Berichtsquartal leicht auf 64,7 %
(Q1/2022: 68,6 %) abgenommen hat, blieb das umsatzstärkere Segment. Dagegen
hat der Umsatzanteil des Segments Clean Power Management am Konzernumsatz
auf 35,3 % (Q1/2022: 31,4 %) zugelegt. Der Umsatz in diesem Segment erhöhte
sich im Berichtsquartal signifikant um 72,2 % auf TEUR 9.690 nach TEUR 5.627
im Vorjahr. Ursächlich für den Anstieg waren die sehr gute Nachfrage und die
deutliche Erholung des herausfordernden Beschaffungsumfeldes im
Vorjahresquartal.

Ergebnisentwicklung

Das starke organische Umsatzwachstum und der deutliche Anstieg der Marge,
auch aufgrund der Wirksamkeit der im Geschäftsjahr 2022 implementierten
Preisanpassungen, führten im ersten Quartal zu einer signifikanten Erhöhung
des Bruttoergebnisses vom Umsatz um 82,1 % auf TEUR 10.214 (Q1/2022: TEUR
5.608). Die daraus resultierende Bruttoergebnismarge des Konzerns
(Bruttoergebnis in Prozent der Umsatzerlöse) lag im Berichtsquartal mit 37,2
% (Q1/2022: 31,3 %) deutlich über dem Niveau des Vorjahresquartals und knapp
über der Bruttoergebnismarge für das gesamte Geschäftsjahr 2022 (36,8 %).

Für die einzelnen Segmente stellt sich das Bruttoergebnis vom Umsatz im
Vergleich zum Vorjahr wie folgt dar:

Bruttoergebnis nach Segmenten in TEUR Q1/2023 Q1/2022
Clean Energy 7.648 4.206
Clean Power Management 2.566 1.402
Gesamt 10.214 5.608
Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA erhöhte sich im ersten Quartal 2023
signifikant auf TEUR 3.347 (Q1/2022: TEUR 809), im Wesentlichen bedingt
durch das deutlich höhere Bruttoergebnis und den im Verhältnis zum Umsatz
geringeren Anstieg der Funktionskosten. Die bereinigte EBITDA-Marge hat sich
im Vorjahresvergleich ebenfalls außerordentlich erhöht auf 12,2 % (Q1/2022:
4,5 %).

Das um Sondereffekte bereinigte EBIT stieg auf TEUR 2.151 (Q1/2022: TEUR
-418). Daraus resultiert eine bereinigte EBIT-Marge von 7,8 % (Q1/2022: -2,3
%). Das erste Quartal wurde mit einem Konzernperiodenergebnis von TEUR 2.035
(Q1/2022: TEUR -1.178) abgeschlossen. Das Ergebnis je Aktie gemäß IFRS
unverwässert und verwässert verbesserte sich im Berichtsquartal auf EUR 0,12
bzw. EUR 0,11 (Q1/2022: EUR -0,08 bzw. EUR -0,08).

Bilanz

Die Eigenkapitalquote lag zum 31. März 2023 mit 69,8 % in etwa auf dem
Niveau des Bilanzstichtages 2022 (70,3 %). Die Nettofinanzposition (frei
verfügbare Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente abzüglich
Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten) reduzierte sich zum 31. März
2023 auf TEUR 54.685 (31. Dezember 2022: TEUR 60.748). Zum 31. März 2023
beschäftigte der SFC Energy-Konzern 353 festangestellte Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter (31. Dezember 2022: 354).

Prognose 2023

Vor dem Hintergrund des positiven Geschäftsverlaufs der ersten drei Monaten
2023 sowie der aktuellen gesamtwirtschaftlichen Wachstumsprognosen bestätigt
der Vorstand seine Gesamtjahresprognose für das laufende Geschäftsjahr vom
14. Februar 2023 und rechnet mit einem konsolidierten Umsatz von EUR 103
Mio. bis EUR 111 Mio., einem bereinigten EBITDA in einer Bandbreite von EUR
8,9 Mio. bis EUR 14,1 Mio. und einem bereinigten EBIT von EUR 3,4 Mio. bis
EUR 8,6 Mio.

Kennzahlen Q1 2023/Q1 2022

In TEUR 01.01.-31.03.2023 01.01.-31.03.2022
Umsatz 27.453 17.905
Bruttoergebnis vom Umsatz 10.214 5.608
Bruttomarge 37,2 % 31,3 %
EBITDA 3.506 161
EBITDA-Marge 12,8 % 0,9 %
EBITDA bereinigt 3.347 809
EBITDA-Marge bereinigt 12,2 % 4,5 %
EBIT 2.310 -1.066
EBIT-Marge 8.4 % -6,0 %
EBIT bereinigt 2.151 -418
EBIT-Marge bereinigt 7,8 % -2,3 %
Konzernperiodenergebnis 2.035 -1.178
Auftragsbestand* 81.616 74.176
* Zum 31. März 2023/31. Dez. 2022

Detaillierte Finanzinformationen

Die Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2023 der SFC Energy AG steht unter
www.sfc.com als Download zur Verfügung.

Für interessierte Anleger und Pressevertreter wird die SFC Energy AG heute,
am 16. Mai 2023, um 9.00 Uhr eine Telefonkonferenz in englischer Sprache
abhalten.

Für eine Anmeldung senden Sie bitte eine E-Mail an susan.hoffmeister@sfc.com.

Zur SFC Energy AG

Die SFC Energy AG ist ein führender Anbieter von Wasserstoff- und
Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile
Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit den Geschäftsfeldern Clean Energy und
Clean Power Management ist die SFC Energy AG ein nachhaltig profitabler
Brennstoffzellenproduzent. Seine mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt
das Unternehmen weltweit und verkaufte bislang mehr als 60.000
Brennstoffzellen. Mit Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland,
betreibt das Unternehmen Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien
und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse
und gehört seit 2022 dem Auswahlindex SDAX an (WKN: 756857, ISIN:
DE0007568578).

SFC Energy IR Kontakt:
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 125 09 03-33
Email: susan.hoffmeister@sfc.com
Web: sfc.com

* * *

Diese Mitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Schätzungen,
Ansichten und Prognosen in Bezug auf die künftige Entwicklung der
Gesellschaft enthalten ("Zukunftsgerichtete Aussagen"). Zukunftsgerichtete
Aussagen sind, unter anderem, an Begriffen wie "davon ausgehen", "planen",
"antizipieren", "erwarten", "beabsichtigen", "werden", oder "sollen" sowie
ihrer Negierung und ähnlichen Varianten oder vergleichbarer Terminologie zu
erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen sämtliche Sachverhalte, die
nicht auf historischen Fakten basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren
auf den gegenwärtigen Meinungen, Prognosen und Annahmen des Vorstands der
SFC Energy AG und beinhalten erhebliche bekannte und unbekannte Risiken
sowie Ungewissheiten, weshalb die tatsächlichen Ergebnisse, Entwicklungen
und Ereignisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen
ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Entwicklungen und Ereignissen
abweichen können. Zukunftsgerichtete Aussagen dürfen nicht als Garantien für
zukünftige Entwicklungen und Ergebnisse verstanden werden und sind nicht
notwendigerweise zuverlässige Indikatoren dafür, ob solche Ergebnisse
erzielt werden oder nicht. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen
zukunftsgerichteten Aussagen sind nur am Tag dieser Mitteilung gültig. Die
Gesellschaft wird die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen,
zukunftsgerichteten Aussagen oder Schlussfolgerungen unter Berücksichtigung
späterer Ereignisse und Umstände weder aktualisieren, noch korrigieren, um
spätere Ereignisse oder Umstände zu reflektieren oder Ungenauigkeiten, die
sich nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung aufgrund neuer
Informationen, künftiger Entwicklungen oder aufgrund sonstiger Umstände
ergeben, und übernehmen hierzu keine entsprechende Verpflichtung. Wir
übernehmen keine Verantwortung in irgendeiner Weise dafür, dass die hierin
enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Vermutungen eintreten werden.

---------------------------------------------------------------------------

16.05.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
85649 Brunnthal-Nord
Deutschland
Telefon: +49 (89) 673 592 - 100
Fax: +49 (89) 673 592 - 169
E-Mail: ir@sfc.com
Internet: www.sfc.com
ISIN: DE0007568578
WKN: 756857
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1633527

Ende der Mitteilung EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1633527 16.05.2023 CET/CEST

°