SFC Energy AG05
15.04. 21:45 18,520€ -2,83%
22.02. 07:30

EQS-News: SFC Energy AG mit vorläufigen Konzernzahlen 2023 - Weiteres Rekordwachstum und erheblich gesteigerte Profitabilität - Prognose: fortgesetztes profitables Wachstum (deutsch)


SFC Energy AG mit vorläufigen Konzernzahlen 2023 - Weiteres Rekordwachstum und erheblich gesteigerte Profitabilität - Prognose: fortgesetztes profitables Wachstum

^
EQS-News: SFC Energy AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
SFC Energy AG mit vorläufigen Konzernzahlen 2023 - Weiteres Rekordwachstum
und erheblich gesteigerte Profitabilität - Prognose: fortgesetztes
profitables Wachstum

22.02.2024 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

SFC Energy AG mit vorläufigen Konzernzahlen 2023 - Weiteres Rekordwachstum
und erheblich gesteigerte Profitabilität - Prognose: fortgesetztes
profitables Wachstum

* Konzernumsatz wächst deutlich um 38,6 % auf TEUR 118.148 (2022: TEUR
85.229)

* Bereinigtes EBITDA steigt um 86,0 % auf TEUR 15.158 (2022: TEUR 8.150),
bereinigte EBITDA-Marge mit 12,8 % deutlich über Vorjahresniveau (2022:
9,6 %)

* Bereinigtes EBIT mehr als verdreifacht auf TEUR 9.696 (2022: TEUR
3.157), bereinigte EBIT-Marge gestiegen auf 8,2 % (2022: 3,7 %)

* Prognose 2023 übertroffen auch aufgrund des starken vierten Quartals mit
einem attraktiven Produktmix

* Auftragsbestand zum Bilanzstichtag 2023 erhöht auf TEUR 81.300 (31.
Dezember 2022: TEUR 74.176)

* Internationalisierung trägt Früchte: Nordamerika und Asien sind
wachstumsstärkste Regionen

* Deutliches Wachstum aus beiden Segmenten: Clean Energy mit Umsatzplus
von 37,1 % und Clean Power Management mit Umsatzplus von 41,7 %

* Prognose 2024: Umsatzwachstum von ca. 20 % bis 30 % auf EUR 141,7 Mio.
bis EUR 153,5 Mio., EBITDA bereinigt von EUR 17,5 Mio. bis EUR 22,4 Mio.
und EBIT bereinigt von EUR 9,8 Mio. bis EUR 14,7 Mio.

Brunnthal/München, Deutschland, 22. Februar 2024 - Die SFC Energy AG ("SFC",
F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und
Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile
Hybrid-Stromversorgungslösungen, legt vorläufige Zahlen für das Gesamtjahr
2023 und die Prognose für das Geschäftsjahr 2024 vor.

Vorstandsbericht

Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: "Im Geschäftsjahr 2023 ist uns
mit erneuten Spitzenwerten bei Umsatz und Ergebnis ein weiteres Rekordjahr
gelungen, was unsere führende Position im Bereich der
Brennstoffzellentechnologien unterstreicht. Besonders das starke Wachstum in
Nordamerika, unserer umsatzstärksten Region mit einem Anstieg von 43,5 % im
Vergleich zum Vorjahr, zeigt den Erfolg unserer regionalen Expansion. Wir
werden diese Dynamik nutzen und den stark wachsenden US-Markt mit unserem
neu gegründeten SFC-Standort in Salt Lake City weiter ausbauen und planen
Ende des ersten Quartals 2024 startklar zu sein.

Mit der Gründung unserer Tochtergesellschaft und dem Aufbau der Fertigung in
Indien haben wir entscheidende Schritte zur internationalen Expansion
umgesetzt. Im laufenden Quartal erfolgen erste große Lieferungen aus unserem
eigenen Standort. Unsere Präsenz in New Delhi/Gurgaon legt eine solide Basis
für eine nachhaltige Expansion sowohl in Indien als auch in ganz Asien.
Zudem werden wir unsere Supply-Chain-Fähigkeiten für die gesamte Gruppe vor
Ort stärken, um perspektivisch auch hier das enorme Potenzial des indischen
Marktes zu heben.

In Großbritannien ist der IP-, Know-how und Anlagen-Transfer erfolgreich
abgeschlossen, der Baufortschritt verläuft nach Plan und der
Produktionsstart wird im zweiten Quartal 2024 erfolgen. Die damit
verbundenen Anlaufkosten haben wir einkalkuliert und betrachten sie als
entscheidende Investitionen in langfristige Kosten- und Wettbewerbsvorteile.

Auch wenn der Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft weltweit mehr Zeit in
Anspruch nehmen wird und die finanzielle Unterstützung der Energiewende
durch öffentliche Mittel zum Teil nicht so schnell oder nicht im
ursprünglich angedachten Umfang realisierbar erscheint, bleibt der
gesellschaftliche Konsens über die Notwendigkeit der Dekarbonisierung der
Energieinfrastruktur bei gleichzeitiger Erhaltung der Resilienz unverändert
und eine langfristige Priorität. Diese treibt weiterhin auch die Nachfrage
nach unseren Brennstoffzellentechnologien.

Als finanziell stabiler Marktführer streben wir an, unseren
Technologievorsprung und etablierten Marktzugang weiter zu nutzen, um
insbesondere auch in einem wirtschaftlich anspruchsvolleren Umfeld
überproportional und profitabel zu wachsen. Zudem sehen wir vermehrt
Möglichkeiten der Marktkonsolidierung und planen, diese aktiv gemäß unserer
Drei-Säulen-Strategie - regionale/internationale Expansion, Ausbau der
Technologieführerschaft und komplementäre M&A-Tätigkeit - zu nutzen. Dieser
Kurs hebt uns deutlich von unserer Peergroup ab und unterstreicht unsere
klare Differenzierung in der Branche."

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

Nach vorläufigen, noch nicht testierten Zahlen erwirtschaftete der SFC
Energy Konzern im Geschäftsjahr 2023 ein starkes Umsatzwachstum. Die
Umsatzerlöse stiegen um 38,6 % auf TEUR 118.148 (2022: TEUR 85.229). Der
Anstieg resultiert aus der anhaltend hohen Nachfrage nach
Brennstoffzellenlösungen im Segment Clean Energy sowie einem deutlichen
Umsatzwachstum des Segmentes Clean Power Management aufgrund eines
verbesserten Marktumfeldes in den Kernzielbranchen.

Das bereinigte EBITDA konnte im Berichtsjahr 2023 nach vorläufigen
Berechnungen sehr deutlich um 86,0 % auf TEUR 15.158 (2022: TEUR 8.150)
gesteigert werden. Die bereinigte EBITDA-Marge übertraf 2023 mit 12,8 % das
Vorjahresniveau merklich (2022: 9,6 %). Das um Sondereffekte bereinigte EBIT
hat sich gegenüber dem Vorjahr nach vorläufigen Berechnungen auf TEUR 9.696
(2022: TEUR 3.157) mehr als verdreifacht. Die daraus resultierende
bereinigte EBIT-Marge hat sich mit 8,2 % (2022: 3,7 %) mehr als verdoppelt.
Das erhebliche Umsatzwachstum, die merkliche Expansion der Bruttomargen und
die im Vergleich zum Umsatz unterproportionale Zunahme der bereinigten
Funktionskosten wirkten sich positiv auf das bereinigte EBITDA und das
bereinigte EBIT aus.

Segmententwicklung

Das Segment Clean Energy erzielte laut vorläufigen Berechnungen aufgrund der
anhaltend hohen Nachfrage nach Brennstoffzellenlösungen ein starkes
Umsatzwachstum von 37,1 % auf TEUR 79.032 (2022: TEUR 57.632). Insbesondere
hat die Nachfrage im Bereich der Energielösungen für industrielle
Anwendungen zugenommen, u. a. für zivile Sicherheitstechnik,
Datenübertragung, Digitalisierung und Energie sowie im Bereich der
öffentlichen Sicherheit, während der Umsatz im Bereich privater Anwendungen
aufgrund eines zurückhaltenden Konsumverhaltens spürbar zurückging.

Die Umsatzerlöse im Segment Clean Power Management stiegen laut vorläufigen
Berechnungen um 41,7 % auf TEUR 39.116 (2022: TEUR 27.597). Das Wachstum
beruhte hauptsächlich auf einer anhaltend positiven Nachfrage bei Bestands-
und Neukunden, sowohl in Europa als auch in Nordamerika. Zudem stieg im
Berichtsjahr bei bestehenden Kunden der Bedarf im Energiesektor aufgrund des
stabilen Marktumfelds. Darüber hinaus war der Segmentumsatz im Vorjahr
besonders von einem herausfordernden Beschaffungsumfeld und Lieferengpässen
in der Elektronikindustrie geprägt, die erst im zweiten Halbjahr 2022
allmählich nachließen.

Auftragseingang und Auftragsbestand

Die Auftragseingänge beliefen sich im Berichtsjahr auf TEUR 124.799 (2022:
TEUR 127.195). Der Auftragsbestand des Konzerns nahm stichtagsbezogen zum
31. Dezember 2023 um rund 10 % auf TEUR 81.300 zu (31. Dezember 2022: TEUR
74.176).

Prognose 2024

Auf Basis der erfolgreichen Geschäftsentwicklung im Jahr 2023 mit erneut
historischen Bestmarken in einem herausfordernden Umfeld sowie der
anhaltenden Auftragsdynamik geht der Vorstand davon aus, dass auch das Jahr
2024 von einem starken Wachstum geprägt sein wird. Für das laufende
Geschäftsjahr wird ein Wachstum des Konzernumsatzes im Vergleich zum Vorjahr
von ca. 20 % bis 30 % auf etwa EUR 141,7 Mio. bis EUR 153,5 Mio. erwartet,
welches deutlich stärker vom Segment Clean Energy getrieben sein wird. Im
Berichtsjahr 2024 wird eine steigende Nachfrage in allen regionalen Märkten
erwartet, wobei die stärksten Wachstumsimpulse voraussichtlich aus dem
nordamerikanischen und asiatischen Raum kommen werden.

Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2024 eine Steigerung für das
bereinigte EBITDA auf voraussichtlich EUR 17,5 Mio. bis EUR 22,4 Mio. und
damit eine stabile bis leicht steigende EBITDA-Marge. Die weitere
Margenausweitung ist abhängig von der zeitlichen Umsetzung geplanter
Wachstumsinvestitionen, insbesondere der regionalen Expansion, und den
potenziellen Auswirkungen gestiegener Material- und Beschaffungskosten. Es
wird dabei unterstellt, dass die höheren Kosten in einem gewissen Umfang an
die Kunden weitergegeben werden können. Auf Basis der Planung der Segmente
Clean Energy und Clean Power Management geht der Vorstand davon aus, dass
das bereinigte EBIT für den Konzern im Jahr 2024 zwischen EUR 9,8 Mio. und
EUR 14,7 Mio. liegen wird. Diese Planung berücksichtigt insbesondere
Aufwendungen im Zusammenhang mit der regionalen Expansion und dem Aufbau der
MEA-Produktion.

Detaillierte Finanzinformationen

Die in dieser Mitteilung bekannt gegebenen Zahlen sind vorläufig und
ungeprüft. Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 wird die SFC
Energy AG mit dem Geschäftsbericht 2023 am 27. März 2024 veröffentlichen.

Für interessierte Anleger und Pressevertreter wird die SFC Energy AG heute,
am 22. Februar 2024, um 9.00 Uhr eine Telefonkonferenz in englischer Sprache
abhalten. Für eine Anmeldung senden Sie bitte eine E-Mail an
susan.hoffmeister@sfc.com.

Zur SFC Energy AG
Die SFC Energy AG (www.sfc.com) ist ein führender Anbieter von Wasserstoff-
und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile
Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit den Geschäftsfeldern Clean Energy und
Clean Power Management ist die SFC Energy AG ein nachhaltig profitabler
Brennstoffzellenproduzent. Seine mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt
das Unternehmen weltweit und verkaufte bislang mehr als 65.000
Brennstoffzellen. Mit Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland,
betreibt das Unternehmen operative Niederlassungen in den Niederlanden,
Rumänien, Indien, USA und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime
Standard der Deutschen Börse und gehört seit 2022 dem Auswahlindex SDAX an
(WKN: 756857, ISIN: DE0007568578).

SFC Energy IR Presse Kontakt:
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 125 09 03-33
Email: susan.hoffmeister@sfc.com
Web: sfc.com

* * *

Diese Mitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Schätzungen,
Ansichten und Prognosen in Bezug auf die künftige Entwicklung der
Gesellschaft enthalten ("Zukunftsgerichtete Aussagen"). Zukunftsgerichtete
Aussagen sind, unter anderem, an Begriffen wie "davon ausgehen", "planen",
"antizipieren", "erwarten", "beabsichtigen", "werden", oder "sollen" sowie
ihrer Negierung und ähnlichen Varianten oder vergleichbarer Terminologie zu
erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen sämtliche Sachverhalte, die
nicht auf historischen Fakten basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren
auf den gegenwärtigen Meinungen, Prognosen und Annahmen des Vorstands der
SFC Energy AG und beinhalten erhebliche bekannte und unbekannte Risiken
sowie Ungewissheiten, weshalb die tatsächlichen Ergebnisse, Entwicklungen
und Ereignisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen
ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Entwicklungen und Ereignissen
abweichen können. Zukunftsgerichtete Aussagen dürfen nicht als Garantien für
zukünftige Entwicklungen und Ergebnisse verstanden werden und sind nicht
notwendigerweise zuverlässige Indikatoren dafür, ob solche Ergebnisse
erzielt werden oder nicht. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen
zukunftsgerichteten Aussagen sind nur am Tag dieser Mitteilung gültig. Die
Gesellschaft wird die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen,
zukunftsgerichteten Aussagen oder Schlussfolgerungen unter Berücksichtigung
späterer Ereignisse und Umstände weder aktualisieren, noch korrigieren, um
spätere Ereignisse oder Umstände zu reflektieren oder Ungenauigkeiten, die
sich nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung aufgrund neuer
Informationen, künftiger Entwicklungen oder aufgrund sonstiger Umstände
ergeben, und übernehmen hierzu keine entsprechende Verpflichtung. Wir
übernehmen keine Verantwortung in irgendeiner Weise dafür, dass die hierin
enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Vermutungen eintreten werden.

---------------------------------------------------------------------------

22.02.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
85649 Brunnthal-Nord
Deutschland
Telefon: +49 (89) 673 592 - 100
Fax: +49 (89) 673 592 - 169
E-Mail: ir@sfc.com
Internet: www.sfc.com
ISIN: DE0007568578
WKN: 756857
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1842399

Ende der Mitteilung EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1842399 22.02.2024 CET/CEST

°